Gästebuch

Kommentare: 23
  • #23

    Niki und Susi (Donnerstag, 08 Dezember 2016 14:29)

    Herzlichen Dank für die tolle Ausstellung von Elisabeth Weller. Wir sind immer noch begeistert, bitte richten sie auch Ihr liebe Grüße aus! LG Niki & Susi

  • #22

    zombiespiele (Mittwoch, 21 Oktober 2015 17:19)

    Sehr schön gestaltet diese Webseite. Da schließe ich mich meinem Vorredner an.

  • #21

    Adam Winnik (Montag, 05 Oktober 2015 21:16)

    Hallo
    ich habe interessante tibetische Webseite gefunden: www.tibet-waren.de
    Gruß
    Adam Winnik

  • #20

    Lothar (Dienstag, 14 April 2015 00:54)

    Ich kann nur sagen, die Homepage ist echt klasse gemacht :-)

  • #19

    Gutschein easy Cosmetic (Montag, 12 Januar 2015 12:18)

    Kunst ist immer eine Sache für sich und im Auge des Betrachters.

  • #18

    EDI APOSTU (Dienstag, 27 Mai 2014 14:49)

    ”The HOLOTROPIC ART is the art which is the result of transpersonal experiences and which can transpose the beholder into states of overconsciousness.” / Edi APOSTU, Ph.D.

    ”Art is the most fascinating playful manifestation of the divine Creator within the earthly realm and links the limited-ephemeral human condition to the infinite-eternal divine.” / Edi APOSTU, Ph.D.

  • #17

    Edi Apostu (Dienstag, 27 Mai 2014 14:45)

    In a world in which culture is invaded by kitsch and imitations, Edi APOSTU offers ”the holotropic art” to the collectors and the seekers of originality and highly qualitative fine art.

    Edi APOSTU is the initiator of the concept of "holotropic art" based on the idea of ​​"self discovery" through introspection.
    Doctor of Philosophy, follower of Zen philosophy and fine connoissour of Chan philosophical systems, of Tibet Buddhism and of Hinduism, Edi APOSTU builds his pictorial space on the archetypal structures of the Macro-univesal Cosmogony, popularizes an original artistic vision in which he grasps an Imago Mundi which he transfers from the phylosophical conception into the pictorial or metaphorical image, his art being a nondiscursive metaphysics, a hermeneutics achieved with the means which the fine art puts to the disposal of the signs.
    Edi APOSTU transforms the Implacable Time into an infinite Spiral of neverending illusions in which the mortal soul is anchored and takes different forms, from the perennial transmigration to which he is subjected to, due to the discontinuity of conscience among different existences, fact due to the ignorance of the Ego.

    In Edi APOSTU’ s art there are found the primordial elements of Cosmos, symbols and Universal archetypes, signs reasoning with different plans of the Creation, either visible or invisible, either angelic or terrifying. As a whole, his works are images which find echo in other visible or invisible zones of Creation, portals towards parallel worlds.

    “The holotropic art is the art which is the result of transpersonal experiences and which can transpose the beholder into states of overconsciousness.“

    ”All my artistic creation, eiher painting, graphycs or poetry, is rich in symbols and universal archetypes. Even if most of my works are abstract, they transmit subtle messages and have as source of inspiration The Source, the Universal Source from which Information comes, information which materializes in the physical plan in my creations.
    I consider my artistic achievements as a stage in the process of both artistic self-perfection but especially in the spiritual one, because creating them I raised existential and metaphysical problems to myself and I think that the inspiration the artist receives while giving birth to a work of art can become an answer, because the artistic creation cannot have, in my opinion, a strictly human origin.
    Personally, I consider that the art is the most fascinating manifestation of the Divine creator at the terrestrial and physical level, through which there is made the connection between the limited-ephemeral human condition and the infinite-eternal Divine.“ / Edi APOSTU, Ph.D.

  • #16

    Klaus (Mittwoch, 05 März 2014)

    Wirklich interessante Werke, echt inspirierend und von tollen Künstlern geschaffen.

  • #15

    Lehmannn Michael (Dienstag, 21 Januar 2014 13:37)

    Schöne und Interesante Galerie Time in Wien
    Liebe Grüße von Michael Lehmann Bildermacher

  • #14

    franziska hasenegger (Sonntag, 03 November 2013 13:50)

    gibt es heuer noch eine Vernissage von Rudi Kruspel ?

  • #13

    schnappen.at (Dienstag, 30 Juli 2013 10:57)

    Herzliche Grüße aus Eisenstadt

  • #12

    Basti (Freitag, 15 Februar 2013 10:35)

    Schöne Webseite, bin auf euch gestoßen weil ich nach Galerien in Wien gesucht habe, bin nämlich bald mal wieder da...ich hoffe dass ich dann auch nen Besuch bei euch mit einbauen kann! LG Basti

  • #11

    Jukaaa (Samstag, 20 Oktober 2012 12:17)

    HI. Wollte nur mal nachfragen ob Sie schon mal von Winy Rocholl gehört haben.

    MfG

  • #10

    Carmen Steinschnack (Donnerstag, 30 August 2012 19:38)

    Interessante Seite mit tollen Künstlern! Es ist schön, zu sehen, wie inspiriert die Menschen sind!

    herzliche Grüße
    Carmen Steinschnack

  • #9

    Robert Hailwax (Samstag, 11 August 2012 20:57)

    http://bobfoto.multiply.com/photos/album/87/Sonderausstellung-AMBALI-BAMGBOLA

  • #8

    Joe Leitner (Mittwoch, 11 Juli 2012 00:44)

    Super hier !!!! Liebe Grüsse, Joe

  • #7

    Steuerberater Wien (Montag, 21 Mai 2012 20:29)

    Diese Seite ist echt wunderbar! Immer weiter so!

  • #6

    Vecsei László Ezékiel (Sonntag, 15 April 2012 19:49)

    Köszönöm a kiállítás lehetőségét! Nagyon kedves fogadtatásban volt részem, minden a legnagyobb rendben volt, jól éreztem magamat a galériában.

    További sok sikert kívánok Günthernek a galéria vezetésében, Beátának pedig a honlap szerkesztésében! :-)

    Borbás Helgának külön köszönöm a segítségét. Helga, neked is sok sikert kívánok!:-)
    Barátsággal: László

  • #5

    Peter vom Wienkatalog (Freitag, 13 April 2012 19:43)

    Schöne Galerie und Website. Gefallt mir sehr gut hier.

  • #4

    Julia Schroeder (Donnerstag, 29 März 2012 23:54)

    Hamma Webseite . Sehr schoene Grafiken

  • #3

    Daniela Perfler (Sonntag, 18 März 2012 14:56)

    Guten Tag,
    durch die KunsTart in Bozen habe ich Bekanntschaft mit Herrn Günther W. Wachtl gemacht. Wir führten ein nettes Gespräch und ich durfte die symphatische Künstlerin Frau Nese Banu Argadal persönlich kennenlernen, deren Kunstwerke ich zusammen mit einer Künstlerfreundin bewundert habe und ich bin durch diese wunderbare Begegnung auf diese sehr gut struktierte und ansprechende Website aufmerksam geworden.
    Grosses Kompliment! Kunst verbindet und baut Brücken.
    Ich wünsche dieser Galerie viel Freude und Erfolg!
    liebe Grüße aus Südtirol Daniela Perfler

    Kunst verbindet und baut Brücken.

  • #2

    Ronny (Sonntag, 27 November 2011 12:08)

    Die Kunst gewährt einen kleinen Einblick in die Seele ihres Schöpfers und wird damit zu einer Widerspiegelung von etwas viel Größerem - der Zeit.
    Sicher, man könnte ein Buch darüber schreiben doch ich will es kurz machen: Schön das es die Galerie gibt!

    Ronny

  • #1

    Beate Mitterhuber (Sonntag, 27 November 2011 00:13)

    Liebe/r Besucher/in,
    Gefällt Ihnen unsere neue Homepage? Oder haben Sie die galerie time besucht? Ihr Feedback ist jederzeit gerne willkommen.

    Beate Mitterhuber
    Webmasterin galerie time

Galerie Time Worte am Montag - die Veranstaltungsserie für Literatur und gesprochenes Wort
Galerie Time im Albert Schweitzer Haus
Eventkalender für Österreich
Kultur und Wein